Obst- und Gartenbauverein Gerbrunn e.V.

Blog-Beitrag

Ein Abend im Frühling


Sie gestalteten das Programm des Abends: (v.l.) Ehrenvorsitzender Hermann Wittstadt, Wolfgang Buchner, Gernot Wirsing, Günter Seufert, Nadja Rippert, 1. Vorsitzender OGV Gerbrunn Alfred Engert, Karl Amrehn, Brigitte Ales, Michael Straßburg, Anneliese Dosch, Sascha Wehmeier.

Seit vielen Jahren veranstaltet der Obst- und Gartenbauverein e.V. Gerbrunn seinen bei der Bevölkerung beliebten „Abend im Frühling“. Der prächtig geschmückte Pfarrsaal von St. Nikolaus war geradezu ein Aushängeschild des Vereins: Phantasievoll geschmückte Tische, ein Blumenmeer vor und auf der Bühne, alles, was der noch junge Frühling an frischem Grün und farbigen Blüten zu bieten hat, wurde von fleißigen Händen des Vereins beigebracht, um einen wahren Festsaal herzurichten.

Dem optischen Genuss entsprach die musikalische Vielfalt, die an diesem Abend zu Gehör gebracht wurde: Drei Gerbrunner Chöre unterhielten die zahlreichen Besucher mit bekannten Liedern und neueren Chorsätzen.

Der Vorsitzende des Vereins, Alfred Engert, seit wenigen Wochen im Amt, konnte zwei prominente Gäste begrüßen: Dr. Otto Hünnerkopf (Wiesentheid), 1. Vorsitzender des Bezirksverbands für Gartenbau und Landespflege Unterfranken, und Markus Stockmann (Elfershausen), Vorsitzender der Kreisgruppe Bad Kissingen. Sie waren gekommen, um sich noch einmal bei dem Gerbrunner Bruno Kraft zu bedanken, der während der 179 Tage der Landesgartenschau 2018 den Pavillon der unterfränkischen Gartenbauvereine betreut hat.

Durch das umfangreiche Programm des Abends führte gut gelaunt Gernot Wirsing; das Trio Simon unterhielt mit bekannten Evergreens und Volksliedern zum Mitsingen.

Der TSV-Männerchor unter Leitung von Nadja Rippert trug „Warte, warte nur ein Weilchen“, „Es war an einem Frühlingstag im sonnigen Sorrent“, „Aus der Traube“ und „Im Weinparadies“ vor. Felicitas Deichmann dirigierte den TSV-Damenchor, der augenscheinlich neue Mitglieder gewonnen hat: „Frühlingsgruß“, „Erlaube mir fein´s Mädchen“,“ Wunderschön ist die Welt“ waren einige seiner Liedvorträge. Mit etwas ungewöhnlichen Rhythmen und Anleihen an bekannte Musicals präsentierte sich der St. Nikolaus-Chor „Concino“ unter Leitung von Sascha Wehmeier. „Taste and see“, „ Tage wie diese“, „One moment in time“, „Gold von den Sternen“ hießen einige Titel.

Der OGV-Vorstand gratuliert den Jubilaren (v.l.): HErmann Wittstadt, Emil Wagner, Alfons Schmitt, Alfred Engert, Irene Philipp, Reinhard Kies, Dr. Otto Hünnerkopf

Ein besonderer musikalischer Beitrag kam von Wolfgang Buchner und Michael Straßburg. Ihre Flötenduette von Mozart, Schostakowitsch und Debussy fanden begeisterten Beifall. Karl Amrehn und Anneliese Dosch ergänzten die musikalischen Beiträge durch ihre von Humor und Spott geprägten Mundartgedichte.

Die Ehrungen nahmen der Vorsitzende Alfred Engert, der langjährige ehemalige Vorsitzende Hermann Wittstadt, Dr. Otto Hünnerkopf und der Zweite Bürgermeister von Gerbrunn, Reinhard Kies, vor. Ihm oblag es auch, Hermann Wittstadt unter dem rauschenden Beifall aller Festbesucher die Urkunde „Ehrenvorsitzender“ zu überreichen. Kies nannte die zahlreichen Leistungen Wittstadts, der sich mit seinem Verein um die Gemeinde Gerbrunn verdient gemacht habe.

Dass deftige Speisen und vorzügliche Weine von Gerbrunner Winzern angeboten und verzehrt wurden, ist beim Obst- und Gartenbauverein schon lange eine Selbstverständlichkeit. Nach Mitternacht verließen die letzten Gäste den Pfarrsaal.

 

Reinhard Kies


 

In Anerkennung der vorbildlichen Leistungen im Obst- und Gartenbauverein e.V. Gerbrunn wurden mit der Plakette "Hervorragende Leistungen" geehrt:

Susanne Barth, Wim von Rossum, Werner Trenkamp, Georg Track, Margit Track, Irene Philipp.


Für 65 Jahre Mitgliedschaft: Alfons Schmitt

Für 50 Jahre Mitgliedschaft: Manfred Fries

Für 40 Jahre Mitgliedschaft: Hugo Wombacher, Emil Wagner, Roland Fries

Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Irene Philipp, Reinhard Kies, Kurt Schetterer


Ehrungen für Blumenschmuck am Haus und im Vorgarten:

1. Preis: Anita und Wolfgang Rahner

2. Preis: Otto Schönberger

2. Preis: Rita Hartmann

3. Preis: Edwin Huttner

3. Preis: Familie Fritzler


Lobende Erwähnung: Thomas Stockmann, Wilhelm Fabry, Georg Berthold


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
OGV-gerbrunn_logo.png