top of page

Obst- und Gartenbauverein Gerbrunn e.V.

Blog-Beitrag

Pflanzung und Pflege von Kakibäumen

Viele kennen die Kakifrucht nur aus dem Supermarkt. Daß Kakis auch in Gerbrunn wachsen können, zeigt nachfolgender Bericht:


Einen Kakibaum (Kaki vainiglia) pflanzten Wolfgang Höfer und Günter Keller im Oktober 2012 im Garten Höfer, Gerbrunn Ost.

Das Bäumchen hatte beim Kauf im Topf einen relativ kräftigen Stamm und etliche Äste in Form einer Rundkrone. 4 Kakis hingen bereits daran.

Das Pflanzloch wurde sehr gut vorbereitet: ein großer Erdaushub wurde mit viel Kompost und eigener Erde aufgefüllt.

Die ersten Jahre muss man den Baum gegen Frost schützen.

Der Stamm des Bäumchens wurde etliche Jahre vor dem Winter gut eingepackt.


Der Kakibaum will keinen - oder nur wenig - Schnitt, braucht keine Gifte gegen Insekten. Er will Sonne und Wärme, einen etwas windgeschützten Ort und natürlich Regenwasser in ausreichender Menge.

Bislang gab es keine Fraßspuren an seinen Blättern. Lediglich der eine oder andere Vogel pickt mal in einen reifenden Kaki, was der kernlosen Frucht aber kaum schadet.


Die Früchte werden bei uns am Baum nicht reif. Im Herbst fallen die Blätter des Baumes ab. Sie können sich sehr schön verfärben. Die Früchte bleiben im Spätherbst am Baum hängen und werden zart orange, dann intersiver orange. Man kann die Kakis erst essen wenn sie sehr weich und matschig sind. Die (ungespritzte) Schale kann man mitessen.

Die Früchte am Baum vertragen ganz leichten Frost. Dann verlieren sie ihre Adstringenz.

Es empfiehlt sich aber die Früchte vor dem ersten Frost zu ernten.

Für eine schnelle Reifung legt man 1 Kaki mit 2 Äpfeln in eine Plastiktüte und verschließt sie. Das von den Äpfeln austretende Ethen treibt die Kakis in 3-5 Tagen zur Reife.

Ansonsten lagert man die Kakis 3-5 Wochen und wartet bis sie sehr weich geworden sind.


2022 hat die Bodenfläche meines Kakibaum knapp 3 m Durchmesser .

Nach fast keinen Früchten in 2020 und 2021 ernteten wir in 2022 262 Kakis a 200-250 g.

---

Mehr Informationen zu den Kakis finden sich auf der hompage des OGV Leutenbach:

lehrgarten-ogv-leutenbach.de

---

Fotos und Text: Wolfgang Höfer , OGV Gerbrunn

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


OGV-gerbrunn_logo.png
bottom of page